Frühjahrskonzert ein voller Erfolg

9. Mai 2012

Beim heurigen Frühjahrskonzert der Musikkapelle Montan welches am Sonntag, den 01. April stattfand, waren wieder zahlreiche Zuhörer gekommen und füllten das Vereinshaus bis auf den letzten Platz.

Das Frühjahrskonzert wurde mit der Universal Fanfare von Alfred Bösendorfer eröffnet und als zweites Werk bekamen die Zuhörer das Stück „Arsenal – Concert March“ von Jan Van der Roost von der Musikkapelle gespielt. Einer der Höhepunkte in diesem ersten Teil waren mit Sicherheit die Stücke „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé und „Lichtblicke“ von Kurt Gäble.

In der kurzen Pause dankte der Obmann Gerhard Pernter in seiner Ansprache allen Musikanten, Aushilfen und Gönnern, welche mit viel Fleiß und Einsatz zum Erfolg des Konzertes beigetragen haben. Ein großes Lob sprach er auch dem Kapellmeister Helmuth Valersi aus, welcher mit der Auswahl der passenden Kompositionen immer wieder, nicht nur die Musikanten, sondern auch die Zuhörer begeistert. Auch einige Jungmusikanten durften heuer zum ersten Mal beim Konzert mitwirken und zwar Maximilian Mick an der Trompete und André Guadagnini am Saxophon. Auch wurde Katharina Tschöll als neue Marketenderin in die Musikkappelle aufgenommen.

Der zweite Teil wurde mit dem „Schloss Enn Marsch“, einer Komposition des Südtiroler Komponisten Armin Kofler, eröffnet. Diese Auftragskomposition wurde beim letztjährigen Schlosskonzert der Musikkapelle uraufgeführt und dem Ehrenmitglied Baron Ernesto Rubin de Cervin Albrizzi gewidmet.

Weiters wurde das Stück „Gentleman of Music“, ein Medley mit Stücken von Tom Jones und Neil Diamond, gespielt, „Visions“ von Mario Bürki, und der „Marche Militaire Francaise“ des Franzosen Camille Saint-Saens.

Den  Abschluss machte das Stück „New York, New York“ von Frank Sinatra mit dem Solosänger Emil Wassler aus Dorf Tirol.

Der kräftige Applaus des Publikums zum Abschluss des Konzerts galt nicht nur dem Sänger und den Musikkanten, sondern auch dem Kapellmeister Helmuth Valersi, der nun schon seit 15 Jahren in Montan die Leitung der Kappelle hat und sie jedes Jahr mit viel Einsatz und Begeisterung auf die Konzerte vorbereitet.

So konnten die Zuschauer der Musikkappelle noch zwei weitere Zugaben entlocken. Bei der Ersten Zugabe stellte der Sänger Emil Wassler noch einmal sein Können unter Beweis. Mit dem Stück „My Way“ von Frank Sinatra zog er das Publikum aufs Neue in seinen Bann. Die zweite Zugabe, der „Solotrommlermarsch“ mit dem Kapellmeister Helmuth Valersi als Solisten an der kleinen Trommel, begeisterte die Zuhörer.

Nach den intensiven Probenarbeiten der letzten Wochen waren der Kapellmeister und  die Montaner Musikanten nach dem gelungenen Konzert sichtlich erleichtert und ließen den Abend mit Freuden und Besuchern des Konzertes gemütlich ausklingen.